kategorie-schwangerschaft

Hallo die Damen, ich heiße Nora und bin seit 4,5 Monaten stolze Mama des kleinen Theos. Ich darf euch eine Woche lang meine Erfahrungen mit dem Stillen, Mama-Sein und dem Testen von ANITA-Produkten erzählen.

Vorweg möchte ich mich bei ANITA bedanken für das tolle Paket, welches ich heute bekommen habe. Ich freue mich schon, die Produkte zu testen! Zwei Still-BHs (beide ohne Bügel), einen Sport-BH, einen Slip passend zum Still-BH und die Anita ReBelt Panty. Seid gespannt!

baby-blog-2

Aber nun mal kurz zurück zum Anfang, warum ich diese Produkte überhaupt testen darf. Theo wurde am 3.5.2014 per Kaiserschnitt geboren, da er die Nabelschnur um den Hals und um die Schulter gewickelt hatte. Es lief alles gut und Theo kam gesund auf die Welt. Gleich nach der OP wurde ich von der Hebamme gefragt, ob ich stillen möchte, was ich bejahte und Theo wurde gleich angelegt. Mehr als nur Nuckeln war glaub ich aber nicht drin…

Ich hatte nach Empfehlung ein Einzelzimmer gebucht und jeder Cent war es wert. So hatte ich meine Ruhe und konnte mich voll und ganz ohne Ablenkung auf den kleinen Mann konzentrieren. Die erste Nacht verlief ganz ok – durch den Kaiserschnitt war ich nicht sehr mobil und das seitliche Drehen, um Theo aus dem Beistellbett herauszuheben, war schon eine ordentliche Herausforderung. Aber meine Damen, auch solche Nächte gehen vorbei! Auf die zweite Nacht war ich aber trotzdem nicht vorbereitet. Ich sage nur: Milcheinschuss. Heftig. Ich habe mich gefühlt wie Dolly Buster. Wahnsinn. Kühlpads und Quarkwickel haben nur mäßig geholfen – und auch Theo war nicht so eine große Hilfe, da er nur sehr geringe Mengen getrunken hat. Ich sags euch – ein klein wenig Vorwarnung, dass der Milcheinschuss schon heftig sein kann, hätte mir geholfen. Zusätzlich zum Milcheinschuss bekam ich dann auch wunde Brustwarzen… Bis sich alles aufeinander einspielt, dauert es schon eine Weile.

Was mir auch gesagt wurde: Anfrage regelt Angebot, viel Wasser oder Früchtetee trinken (keinen Pfefferminztee!! Das hemmt die Milchproduktion) – dann läuft das schon. Theo wird heute noch voll gestillt.

Ich weiß nicht, wie ihr euch auf eure kleinen Zwerge vorbereitet habt – wir hatten recht wenig davon. Ich wußte ja nicht, ob es mit dem Stillen klappt, somit hatte ich mir einen billigen Still-BH gekauft. Diesen habe ich nach wenigen Tagen schon in die Tonne getreten. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich etwas Gutes für die Still-Zeit zuzulegen. Eure Brüste werden es euch danken!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>