Wäscheleine

Schöne Wäsche und hübsche Dessous brauchen die richtige Pflege, um lange in Form zu bleiben und die Farbe zu behalten. Wir verraten Euch, wie Ihr Wäsche waschen und pflegen solltet, um lange daran Freude zu haben.

So bleibt die Wäsche weiß

Grundsätzlich gilt: Weiße Dessous nie mit andersfarbigen Modellen gleichzeitig waschen, denn dann könnte die Wäsche verfärben. Weiße Wäsche kann leider auch vergrauen, wenn das Wasser zu kalkhaltig ist. Benutzt für weiße Wäsche ein Weißwäsche-Waschmittel: Es enthält ein Bleichmittel, das Vergilbungen durch Schweiß, Verfärbungen und Grauschleier verschwinden lässt. Ein Schuss Essig bei der Handwäsche von weißer Seidenlingerie hat den gleichen Effekt.

Rosa Faia Bügel-BH Edelweiss

Handarbeit

Feine Seiden-/Spitzen-Lingerie gehört nicht in die Waschmaschine, sondern ins Waschbecken – gemeinsam mit einem sanften Haarshampoo. Auch Dessous mit kleinteiligen Details wie Pailletten, Strassdekor oder edler Stickerei sollten sorgfältig per Hand gewaschen werden.

Spezielle Pflege fürs Höschen

Um sicher zu gehen, dass Unterteile sauber und frei von Bakterien werden, müsst Ihr sie gar nicht mal heißer als 30 Grad waschen, sondern könnt einfach ein spezielles Hygiene-Waschmittel (z. B. von Sagrotan) benutzen. Das Gute daran: Es wirkt schon bei niedriger Wassertemperatur antibakteriell und ist schonend zu BH und Höschen. Funktioniert auch prima bei Synthetik-Materialien.

So bleibt die Farbe erhalten

Farbige Dessous brauchen ein Farbwaschmittel, bitte kein Weißwaschmittel benutzen (das bleicht die Farbe aus). Auch wichtig: Wäsche vor dem Waschen nach Farben sortieren: Rot und Pink passen zueinander. Dunkelbau, Schwarz und Lila gehören zusammen. Pastellfarben vertragen sich auch miteinander.

Rosa Faia Bügel-BH Scarlett

Pflegehinweise beachten

Jedes Ober-/Unterteil hat ein „Pflegeetikett“. Wenn Ihr die Hinweise zur Pflege des Modells beachtet, habt Ihr lange Freude an der Wäsche.

Rein in den Wäschebeutel

BHs mit Bügel und/oder gepolsterten Körbchen gehören in einen Wäschebeutel, dann erst in die Waschmaschine. Die BHs werden schonend gewaschen und bleiben in Form. Sollte ein BH einen Bügel verlieren, bleibt dieser im Wäschebeutel und legt nicht die Waschmaschine lahm.

RF_Waeschesaeckchen

Rein in den Trockner oder raus an die Luft?

Wäsche aus tierischen Fasern wie z. B. Seide gehört nicht in den Trockener! Auch Synthetik-Materialien wie Elastan oder Polyester haben im Trockner nichts zu suchen, denn sie würden nur einlaufen. Bei Baumwollunterwäsche ist das Trocknen im Trockner mal ok, mal nicht – das hängt von der Baumwollart und deren Verarbeitung ab. Tipp: Beachtet die Anweisung auf dem Pflegeetikett.

Aufhängen oder hinlegen?

Schalen-BHs sollten im Liegen trocknen, nicht im Hängen. Es kann sein, dass sich Wasser im Cup sammelt, das den BH schwerer macht, im Hängen an der Leine die Träger ausleiert und den Cup verknittern oder verformen kann. Bügel-BHs und Bodies am besten auf einen Kleiderbügel hängen und dann erst an die Wäscheleine. Bitte achtet darauf, dass die Dessous nicht direkt von der Sonne angestrahlt werden, Farben können ausbleichen.

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>