5628_1327_001_c02_0058

Die Träger schneiden ein, die Brust quillt aus dem Cup und wenn Ihr Euren BH auszieht, hinterlässt er Druckstellen auf Eurem Rücken? Dann wird es höchste Zeit für ein neues Modell, das Euch richtig gut passt. Tragekomfort und Bequemlichkeit sind das A und O: Einen BH, der optimal sitzt, spürt Ihr beim Tragen nicht mal. Da Anita auf 130 Jahre Expertise im Big Cup-Segment zurückblicken kann und stets an Innovationen im Plus Size-Bereich arbeitet, wissen wir, was ein BH für große Brüste können muss – und verraten es Euch im Experten-Interview mit Katja Hartenstein, Design Mieder bei Anita.

Katja, ab wann ist ein BH ein Big Cup-BH?

Ab einem F-Cup sprechen wir bei Anita von einem großen BH. Viele Modeketten stufen einen BH ab D-Cup als Plus Size ein und bieten diesen als größte Größe an. Es gibt keine allgemeingültige Definition.

Wie erkenne ich einen BH für große Brüste?

Es gibt ein paar Kennzeichen, die ein BH für große Brüste vorweisen sollte. Das sind breite Träger, ein großes Körbchen, ein hoher BH-Steg und auch ein stabiles Rückenteil. Für den Laien ist es nicht immer klar zu erkennen, ob es sich um ein Big Cup-Modell handelt. Die BH-Fachverkäuferin erkennt es dank ihres geschulten Blicks sofort. Darum rate ich auch bei einer großen Brust stets zu einer BH-Beratung im Fachhandel.

Rosa Faia Big Cup Support

Frauen mit einem großen schweren Busen sollten nicht jeden BH-Schnitt tragen: warum?

Es gibt einfach Schnitte, die die Brust deutlich besser stützen. Das sorgt dann automatisch für ein besseres Tragegefühl und die Frauen fühlen sich darin attraktiver und wohler.  Bestimmte BH-Schnitte können die Brustform besser zur Geltung bringen oder sanft modellieren.

Welche BH-Formen sind für einen großen Busen von Vorteil?

BHs mit seitlichen Stützen (können auch unsichtbar innen versteckt sein), diese gibt es als Bügel-BH und als Soft-BH, die die Brust gut umschließen.

Rosa Faia Bügel-BH Lupina Big Cup

Rosa Faia Soft-BH Lupina

Ein großer Busen kann stramm sein, aber auch sehr weich. Er kann stehen oder hängen. Welche BHs sollten Frauen tragen, deren Gewebe eher weich ist?

Der BH sollte aus einem festen Material sein und der Brust Halt bieten. Auch ein Schalen-BH ist hier durchaus zu empfehlen. Viele Kundinnen lehnen den zunächst ab, mit dem Argument „ich haben schon genug – ich mag nicht noch mehr“, sind dann aber positiv überrascht, wie gut Halt und Stützwirkung sind. Mein Tipp: Öfter mal probieren.

Viele Frauen mit einer großen Brust greifen zum „Minimizer“, in der Hoffnung, den Busen kleiner erscheinen zu lassen. Funktioniert das überhaupt?

Hach ja, der Mythos um den Minimizer. Der Minimizer drückt die Brust flach, so sieht sie dann von oben herab und von vorne nicht mehr so voluminös aus. Das flachgedrückte Gewebe wandert an die Seiten der Brust und etwas in die Mitte. Ab und an ist das Tragen eines Minimizers ok – das ist so wie mit High Heels: Irgendwann wird’s unbequem und schmerzhaft.

Schwerer Busen und Sport: Was muss der Sport-BH können?

Halten – halten – halten. Stützen – stützen – stützen. Dann sollten die Träger noch komfortabel sein.

Welchen Sport-BH kannst Du empfehlen?

Empfehlen können wir alle Anita Modelle, je nach Sportart – am besten die BHs mit hohem Funktionslevel.

Anita active Sport-BH momentum

Welche fünf BHs sollte eine Frau mit großem Busen im Schrank haben?

Einen gemoldeten BH, einen genähten BH – jeweils mit und ohne Bügel, einen Schalen-BH, einen Sport-BH und einen Entlastungs-BH. Hier findet ihr alle BHs für große Cups.

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>