Es lässt sich darüber diskutieren, ob Frau die neuste It-Bag, einen Pullover mit Trompetenärmeln oder das fünfte Paar High Heels in Schwarz braucht. Keine Frage ist allerdings die Notwendigkeit eines Sport-BHs. Selbst bei soften Sportarten wie Yoga oder Pilates solltet Ihr einen Sport-BH tragen. Warum das so wichtig für Eure Gesundheit ist und was Ihr beim Kauf eines Sportbegleiters wissen solltet, erfahrt Ihr im heutigen Blogpost.

 

Warum brauchen Frauen einen Sport-BH?

Eure Brüste bewegen sich beim Gehen, Laufen und Springen. Eine Brust kann bis zu 8 Zentimeter hin und her, auf und ab schwingen. Dieses Schwingen – auch „Bouncing“ genannt – kann bei einem mittelgroßen bis großen Busen auf Dauer zu Verspannungen der Muskulatur im Nacken führen, diese können Kopfschmerzen auslösen. Je größer die Brust, umso höher ist auch das Risiko für Dehnungsstreifen oder Risse im Unterhautgewebe. Diese Dehnungsstreifen können durch den Bounce-Effekt entstehen. Sind die Risse im Gewebe erst mal da, bekommt man sie wahrscheinlich nur durch eine Schönheits-Operation wieder weg. Wer einen Sport-BH trägt, kann die Schwingbewegung der Brüste um 75 Prozent minimieren. Das schützt die Haut am Busen. Auch das Bindegewebe profitiert vom stützenden Sport-BH. Warum? Durch zu viel Dehnung und Zugkraft können Bindegewebe, Sehnen und Bänder ausleiern – das führt zu einem hängenden Busen. Das Tragen eines passenden Sport-BHs ist sehr wichtig – für die Gesundheit und die Optik.

 

Welcher Sport-BH passt zur mir?

Welcher Sport-BH für Dich der richtige ist, lässt sich pauschal nicht beantworten – es ist abhängig von Deiner Brustform, Deiner Brustgröße und der Beschaffenheit Deines Bindegewebes. Grundsätzlich ist bei allen Größen ein Sport-BH empfehlenswert. Im Gegensatz zu einem Bustier gibt er den nötigen Halt, ohne einzuengen. Dann gibt es noch ein weiteres Auswahlkriterium: Deine Sportart. Für Softsportarten brauchst Du einen Sport-BH mit wenig Support, beim Marathon brauchst Du starken Halt.

 

Gibt es eine Einstufung für das Supportlevel bei einzelnen Sportarten?

Ja, inzwischen gibt es eine allgemeine Einteilung. Niedrigen Support braucht Ihr bei Softsportarten wie Yoga & Co. Für Walken, Tanzgymnastik und andere leichte Sportarten ist ein mittleres Supportlevel gut. Bei Ballsportarten sollte der BH stark unterstützen. Marathonläuferinnen belasten ihren Busen besonders oft, lang und intensiv: Sie brauchen einen BH auf stärkstem Supportlevel. Letztlich entscheidet Ihr aber selbst, was Ihr gerne tragen möchtet: Manche mögen den BH sehr eng anliegend und fest am Körper, andere Frauen können dieses Engegefühl kaum ertragen. Da Ihr Euch in Eurem BH wohlfühlen solltet, ist der Tragekomfort entscheidend!

 

Gibt es auch Sport-BHs in großen Größen?

Ja, bei Anita active findet Ihr eine große Auswahl verschiedener Schnitte – bis in die Cupgröße H und Unterbrustweite 105.

Ganz neu ist der Sport-BH air control DeltaPad, den es in den Größen AA bis H gibt. Er besitzt leichte softe Pads, die ein schönes Dekolleté formen, die Brustwarzen kaschieren und dank Atmungsaktivität angenehmen auf der Haut liegen.

 

Was sollte ich bei der Anprobe beachten?

Achtet bei der Anprobe darauf, dass der Stoff angenehm ist und nicht kratzt. Checkt die Verarbeitung nach offenen Kanten oder Nähten. Eingenähte Etiketten können scheuern – die könnt Ihr aber (nach dem Kauf natürlich) entfernen. Nun zur Passform: Der BH sollte sich angenehm anfühlen, er sollte stramm sitzen, aber nicht die Luft abschnüren. Die Cups dürfen keine Falten werfen; die Brust sollte aber nicht aus dem Cup quillen. Alles muss gut verpackt sein. Wenn Ihr Euch jetzt bewegt, sollte die Brust im BH bleiben. Beim Hochstrecken der Arme sollte das Brustband nicht verrutschen. Das Rückenteil sollte etwas unterhalb der Schulterblätter sitzen.

 

Online oder Fachgeschäft: Wo sollte ich einen Sport-BH kaufen?

Im Fachgeschäft. Dort werdet Ihr vermessen und bekommt eine individuelle kompetente Beratung. Das ist besonders für Frauen mit großem Busen sehr wichtig!

Mit der Händlersuche von Anita findet Ihr ein Fachgeschäft in Eurer Nähe.

 

Wie kann ich meinen Sport-BH pflegen?

Wenn Ihr viel schwitzt, solltet Ihr den BH nach dem Sport waschen. Schaut in die Waschanleitung des BHs: Sport-BHs könnt Ihr bei bis zu 40 Grad waschen. Verzichtet bitte auf Weichspüler, Trockner oder Bügeleisen! Wir empfehlen den BH mit geschlossenen Haken in einem Wäschesäckchen zu waschen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>