Rank und schlank an den Strand? Was sich zwar leicht reimt, lässt sich gar nicht so einfach in die Tat umsetzen. Wer sich leicht bekleidet wohlfühlen will, braucht eine gute Portion Selbstliebe statt Selbstkritik und ein paar modische Accessoires, die die eigenen Vorzüge zur Geltung bringen und vermeintliche Makel kaschieren. Wir sagen Euch, mit welchen Bikini-Schnitten Ihr Eure kleinen oder großen Kurven hübsch in Szene setzen könnt.

 

Modische Mogelpackung

Wer seine kleinen Brüste etwas üppiger mogeln mag, kann ein pushendes Oberteil tragen.

Eingearbeitete Kissen im Bikini-Top heben die Brust sanft an und machen sie zum Blickfang. Wen die Kissen stören, der kann auch mithilfe von großflächigen Blumendrucken Volumen zaubern. Super sind auch Dekorelemente wie Volants, Rüschen oder Fransen, die die Oberweite optisch vergrößern.

Unsere Modellempfehlung: Bikini Paulina von Rosa Faia.

Halt für große Brüste

Ein großer Busen braucht guten Halt, damit selbst beim Beachvolleyball nichts unfreiwillig aus dem Cup hüpft. Um blöde Busenblitzer zu vermeiden, solltet Ihr Wert auf die perfekte Passform legen! Ein klassischer Schnitt mit Bügel, eine Vollschale oder ein Balconette-Schnitt sind prima, bitte keine Triangel-Tops oder softe Bandeaus tragen.

Unsere Modellempfehlung: Bikini Twiggy von Rosa Faia

Bauch versus Bikini

Im Bikini ein kleines Bäuchlein gekonnt verstecken? Das eine schließt das andere eigentlich aus. Eigentlich… denn es gibt schicke High Waist-Hosen im Retro-Look der Fifties, die Winterspeck und Frühlingsrollen gekonnt kaschieren und dabei noch super elegant aussehen.

Unsere Modellempfehlung für den ultimativen Retro-Look à la Marilyn Monroe: Bikinihose Nora Bottom von Rosa Faia.

Kurven zaubern

Wenn Ihr eine androgyne Figur habt und gerne kurviger wirken möchtet, solltet Ihr Bikinis mit großen Blümchen-Mustern oder wilden Prints tragen, knallige Farben, glänzende Materialien und reichlich verspieltes Dekor wie Volants, Rüschen, Layerings und Drapagen lassen Euch femininer erscheinen. Extratipp: Helle Farben tragen auf und machen Euch fülliger.

Unsere Modellempfehlung: Bikini Hermine von Anita comfort.

Größer wirken

Wer seine Beine optisch länger schummeln mag, der sollte Höschen mit extra hoch geschnittenem Beinausschnitt tragen. Auch schmale Bändchen, Schnürungen oder Schleifchen-Details lassen die Beine länger erscheinen.

Unsere Modellempfehlung: Bikini Merina von Rosa Faia.

 

Das Drüber zum Drunter

Damit Ihr auch an der Poolbar oder dem Eisstand eine gute Figur macht, haben Anita comfort und Rosa Faia noch tolle Strandkleidung für Euch parat: Ob Kaftan mit Fransen, luftig-leichte Tunika, Pareo, Palazzo-Pant oder Kleidchen – für jede Figur ist etwas Schickes dabei!

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>