Rubensfrauen aufgepasst: Heute gibt’s keine Tipps, wie Ihr Busen, Bauch und Po kaschieren könnt. Im Gegenteil! „Mehr ist mehr“ lautet das Motto im Mai. Macht’s wie die Plus Size-Models Angelina Kirsch (derzeit bei Let’s dance auf RTL zu sehen), Ashley Graham, Candice Huffine und Barbie Ferreira: Zeigt, was Ihr habt!

 

Betont den Busen

Ein großer Busen lenkt wie von selbst die Blicke auf sich? Jein! Wenn das Dekolleté so richtig üppig aussehen soll, dann braucht Ihr einen guten BH, der Eurem großen Busen (ab E-Cup) Halt, Stütze und vielleicht auch sanfte Modellierung schenkt. Abhängig von Brustform und Beschaffenheit des Bindegewebes solltet Ihr einen Bügel-BH oder einen Schalen-BH tragen. Wichtig bei der Anprobe: Der Busen sollte leicht nach vorne angehoben werden und nicht zur Seite gequetscht sein. Warum? Konzentriert sich der Busen nach vorne, wirken Rumpf und Taille optisch schmaler. Das sieht besonders unter Oberteilen mit tiefem V-Ausschnitt sowie figurbetonten Shirts und Pullis sinnlich und verführerisch aus. Noch ein Tipp für die Nachtwäsche: Empire- oder Babydolls betonen die Brust ebenso und fallen dabei luftig über den Bauch.

 

Trickst an der Taille

Bei einer schmalen Taille kommen Busen und Hüfte gut zur Geltung. Doch die meisten XL-Ladies haben nicht diese Statur. Macht aber nix! Mit einem Rock in A-Linie lasst Ihr breite Hüften im Nu verschwinden und zaubert eine Taille hervor. Tops mit Schößchen haben den gleichen Effekt. Zu einer schmalen Jeans könnt Ihr weite Pullover kombinieren und diese mit einem breiten Gürtel in der Taille zusammenraffen – schon gibt’s eine Taille, wo vorher keine war. Das perfekte Drunter zu enger Bekleidung ist ein Body, der die Silhouette sanft in Form bringt. Wer sich mit Shapewear wohler fühlt, sollte zu Radlerhosen oder Einteilern greifen.

 

Pimpt den Po zum Prachtexemplar

Ihr habt einen echt runden sexy Po? Dann schlüpft in eine High Waist-Hose und kombiniert dazu ein kurzes Oberteil. Wer’s eleganter mag, kann einen schwarzen Bleistift-Rock zur schicken Bluse tragen. Enge Kleider betonen Eure Rundungen perfekt – leider auch oft an Stellen, die wir nicht in Szene setzen wollen. Was hilft? Shapewear, die den Bauch wegmogelt, aber den Po pimpt.

 

 

 

Macht die Beine zum Blickfang

Um die Beine optisch zu verlängern, gibt es ein paar einfache, aber wirksame Tricks. 1) High Heels tragen. 2) Nudefarbene Pumps anziehen. Sie verlängern ein nacktes Bein optisch, weil Haut und Schuh auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden sind. Verzichtet auf Fesselriemchen, sie verkürzen optisch das Bein. 3) Tragt spitze Pumps oder Booties, das streckt! 4) Wählt statt hautfarbenen Strumpfhosen besser schwarze, die das Bein verschlanken und Hautunebenheiten verschwinden lassen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>