Fitness-Bloggerin Klara Fuchs

Hallo ihr Lieben!

Seid ihr schon im Sommermodus und genießt das herrliche Wetter draußen?  🙂

In der Mode gibt es immer wieder neue Trends, doch auch im Sportbereich merkt man immer wieder neue Aufschwünge und man findet neue Entdeckungen. Gewisse Sportarten würde ich als „Basics“ bezeichnen, denn die kann man einfach immer und überall machen. Das wären zum Beispiel Laufen, Radfahren, Schwimmen oder Krafttraining. Eine Kombination aus Kraft- und Ausdauersport bietet nämlich die optimale Grundlage für alles weitere.

Heute möchte ich euch aber neue Trendsportarten näher bringen. Es gibt wirklich so viele coole Sportarten! Oft denken wir eingeschränkt und glauben wir können nur eine Sache machen und wenn uns die nicht gefällt, dann „ist Sport nichts für mich.“ Dem muss aber nicht so sein! Es gibt so viele verschiedene Sportarten, die ihr ausprobieren könnt und je neugieriger und mutiger ihr seid, desto eher werdet ihr eine neue Leidenschaft finden! Es kommt nicht immer so sehr darauf an was ich mache, sondern viel mehr darauf, dass überhaupt etwas gemacht wird. Wenn du eine Sportart findest, die dich begeistert, wirst du ganz automatisch das Training in dein Leben integrieren wollen. Somit tust du deiner Lebensfreude, deinem Körper und deiner Gesundheit etwas Gutes! 🙂

 

Trail Running

Laufen kann man wirklich immer und überall. Warum also nicht am Berg? Trail Running ist gerade ganz groß im Kommen! Hier geht es aber nicht unbedingt darum, möglichst schnell oder weit zu laufen, wie zum Beispiel beim Straßenlauf. Beim Trail Running bist du nur in der Natur, im Gelände und am Berg unterwegs. Aufgrund der Steigungen, musst du manchmal vielleicht gehen und kannst nicht die ganze Strecke durchlaufen, doch das macht nichts! Zudem fordert Trail Running deine Koordination und deine Aufmerksamkeit, wenn du über Stock und Stein läufst. Du brauchst auch keine Kopfhörer und keine Musik, denn du kannst der Natur, dem Wind und dem Bach neben dir lauschen.

 

Mountainbiken

Mit dem Bike auf den Berg rauf düsen und die Trails hinunter zu fahren ist wieder stark im Kommen, und das nicht nur für Männer! Es gibt mittlerweile Bikes zu guten Preisen und neue,  moderne Sportbekleidung für Frauen. Wenn du den Berg hochtretest, gibt es nichts besseres als mit einer tollen Aussicht belohnt zu werden! Die Trails fordern deine Koordination, doch es gibt auch die Möglichkeit am Asphalt auf und ab zu fahren.

 

TRX

TRX wurde vor ein paar Jahren schon ein Trend und ist noch immer eine tolle und effektive Trainingsmöglichkeit! Beim TRX-Training trainierst du deine Kraft, aber auch deine Koordination. Weil die Schlingen in der Luft hängen, wirst du lernen deine innere und tiefer liegende Muskulatur anzusteuern. Hierfür brauchst du sonst kein Equipment und kein Studio, denn die Schlingen kannst du Zuhause, am Baum oder wo auch immer du willst, aufhängen.

 

SUP

Stand Up Paddling – es sieht zunächst aus wie ein Surfbrett, allerdings ist das Brett breiter, größer und somit auch stabiler. Man kann auf dem Brett knien, Yoga machen oder am See entlang paddeln. Hier wird deine Koordination gefordert, damit man nicht gleich wieder ins Wasser plumpst. Sobald du gelernt hast kleine Wellen auszubalancieren, kannst du durchs Wasser paddeln und trainierst deine Kondition, doch auch deine Arm- und Rumpfmuskulatur. Probier es aus, macht richtig viel Spaß!

Foto: © Ines Thomsen

 

Klettern am Berg

Man kann den Berg hoch laufen, spazieren, radeln oder – klettern. Es werden immer mehr Klettersteige für Anfänger gemacht und mitten in der Natur zu sein und am Berg zu „hängen“ ist ein echtes Erlebnis! Hier wird vor allem deine Kraft gefordert und ich empfehle dir für den Anfang geführte Touren mit einem Bergführer. Leider ist diese Sportart sehr wetterabhängig, denn bei Regen, wenn der Felsen nass ist, wird es sehr gefährlich. Bei Sonnenschein ist es allerdings eine super Möglichkeit, um raus zu kommen und sich selbst zu fordern!

 

YOGA

Foto: © Ines Thomsen

Auch Yoga ist im Trend! Die Zeiten, in denen es nur darum ging möglichst schnell dünn oder muskulös zu werden, sind zwar noch nicht vorbei, aber es kommt eine Gegenbewegung! Yoga und Meditation können sehr stark dazu beitragen besser zur Ruhe zu kommen und das Stresslevel zu senken. Diese Sportart ist absolut für jeden geeignet, egal wie alt oder wie sportlich. Yoga fordert die Beweglichkeit, die Kraft, die Koordination und hilft dir dabei, „runter zu kommen“. Schau doch mal beim nächsten Kurs vorbei oder teste es daheim im Wohnzimmer.

 

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Testen der Trendsportarten!  😀

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>