Gläserne Produktion

Woher kommen die BHs von ANITA?

Liebe sehr verehrte Kundin,

ausländische Arbeitsplätze in der Bekleidungsindustrie und die unakzeptablen Arbeitsbedingungen ausländischer Produzenten stehen immer wieder in der Diskussion und unter harter Kritik. Dies keinesfalls zu Unrecht.

Ein Hauptgrund dafür liegt darin, dass große Markenhersteller, aber auch große Einzelhändler, Produktionskapazitäten belegen und nutzen, die sich in fremdem Besitz befinden. Damit haben die Auftraggeber vor Ort kaum oder keinen Einfluss auf die dortigen Arbeitsbedingungen. Ausschließliches Gewinnstreben der Auftraggeber für Aktionäre und der dadurch resultierende extreme Preisdruck auf die Hersteller verhindert vielfach die Investitionen in bessere Arbeitsbedingungen.

Produktion in unseren eigenen Werken 

Die Firma ANITA als 100 %iger Familienbetrieb besitzt dem gegenüber selbst alle Produktionskapazitäten und führt diese Produktionsbetriebe nach den besten europäischen Standards mit hauseigenem Führungspersonal.

Ob bei uns in Deutschland, Portugal, Österreich, Tschechien, Thailand oder Myanmar, wir arbeiten in allen unseren Betrieben ständig überprüfbar unter den besten Bedingungen. Vor allem in den Entwicklungsländern Thailand, aber auch besonders in Myanmar, stellen wir an das Qualitätsniveau unserer Arbeitsplätze besonders hohe Ansprüche.

Unsere Produkte erreichen nicht nur dadurch höchste Qualität, sondern wir kaufen auch den überwiegenden Teil unserer Rohwaren aus spezialisierten Betrieben Europas. Zufriedene Mitarbeiter, beste Qualität unserer Produkte ist unser Lohn. 

Ihr Georg Weber-Unger
Firmeninhaber in der 4. Generation