Produktsuche

Vertrauensvolle Beratung & Information

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite

Welcher BH oder welche Ausgleichsform für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. In Ihrem Sanitätshaus finden Sie die richtige Auswahl und kompetente Beratung.

Anita führt regelmäßig Schulungen und Seminare in Sanitätshäusern in ganz Deutschland durch. In diesen Seminaren werden die Fachverkäuferinnen nicht nur zu Anita Produkten eingehend geschult, sondern auch zu allgemeinen Themen, wie die Beratung zur richtigen Prothesengröße.

Finden Sie für eine ausführliche Beratung hier ein Geschäft in Ihrer Nähe.

Beratung & Schulung

Alles Wissenswerte und noch viel mehr...

...bietet unser Magazin "Kontakte".

Unser Anita care Magazin liefert Ihnen Berichte rund um das Thema Breast Care, aber auch andere Lifestyle-Themen, die Tipps zum Wohlfühlen geben.

In unserer neuesten Ausgabe stellen wir neben unseren neuen Produkten unseren Produktionsstandort Matrei in Osttirol vor. Auf 1000m über dem Meer produzieren wir dort Anita BHs und Prothesen.

Außerdem können Sie zwei persönliche Berichte von betroffenen Frauen lesen, wie sie den Krebs besiegt haben und in ein neues Leben gestartet sind.

Doch es gibt auch allerhand Tipps für das Alltagsleben -  so können Sie sich beispielsweise über "Urban Gardening" informieren oder ein Rezept für eine erfrischende Beeren-Zitronenlimonade ausprobieren.

Ältere Ausgaben finden Sie hier.



Früher informieren. Besser vorbereitet sein: die Verordnungen der Krankenkassen

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur richtigen ärztlichen Verordnung. Damit ersparen Sie sich bürokratische Umwege. Und können sich mehr darauf konzentrieren, mit Hilfe von Anita care wieder neuen Mut und Lebensfreude zu erlangen.

Für Deutschland und Österreich gilt:
– Auf Ihrem ärztlichen Verordnungsschein muss der BH als „Prothesen - Halterung“ bezeichnet sein, da er sonst von der Krankenkasse als nicht bezuschussungsfähig eingestuft wird.
– Bei den Anita Prothesen BHs handelt es sich um „Prothesenhalterungen mit eingearbeiteten Taschen“

Die Krankenkassen übernehmen:
– Die Kosten einer Silikonprothese bzw. einer Ausgleichslösung zu 100 % (in Deutschland alle 2 Jahre).
– 2 x jährlich einen Teil der Kosten für einen Prothesen-BH. 

- Alle 2 bis 3 Jahre einen Teil der Kosten für ein Bademodell.
– Die komplette Neuversorgung bei Gewichtsveränderung, wenn sie vom Arzt bestätigt ist

Für Deutschland gilt:
– Anita Brustprothesen und Ausgleichslösungen haben eine Hilfsmittel-Nummer und können so mit jeder gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden. 

Für die Schweiz gilt:
Brustprothesen sind eine Pflichtleistung der IV (Invalidenversicherung) oder der Krankenkasse. Das Alter zum Zeitpunkt der Operation ist ausschlaggebend, welche Versicherung zum Tragen kommt.