Produktsuche

Wäsche & Dessous mit großen Cups

Schöne Formen

Die extra Big Cup Modelle formen nicht nur ein schönes Dekolleté, sondern geben auch besonders guten Halt.

Als Spezialist für große Größen achten wir beim Entwickeln unserer BHs auf eine gute Passform und perfekten Halt.

Händlersuche

Entdecken Sie Geschäfte mit Wäsche und Dessous bis in große Cups.

.

Für jeden Figurtyp

"Die größte Herausforderung in meinem Job ist es, so lange Zeit im Voraus die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kundinnen zu erspüren. Und wenn die sich klarer abzeichnen, die vielen unterschiedlichen Wünsche vor allem Passformtechnisch unter einen Hut zu bringen. Unser Ziel ist hier, eine hohe Trefferquote bei unterschiedlichsten Figurtypen zu erzielen."

Katja, Designerin Wäsche & Dessous ROSA FAIA

  • Wäsche & Dessous für die weibliche Figur
  • Cup A bis J
  • Höchster Tragekomfort & bester Halt
  • Auch mit schmaler Unterbrustweite


Big Cup Modell Lupina

Schöne Rundungen mit Lupina

Von wegen Dessous können nicht auch in großen Größen schön sein und trotzdem genügend Halt und Komfort bieten.

Bestes Beispiel: Der Big Cup BH Lupina.  Er ist ab der Unterbrustweite 65 cm bis in Cup J erhältlich und mit einer neuen Schnittführung speziell für große Cups konzipiert worden.

Neben des neuen, einzigartigen Schnitts, ist auch das Design ein Highlight! Die zarte Stickerei in Form von Blütenblättern sowie eine Schleife aus Satinbändern zaubern Ihnen ein sexy Dekolleté.

Big Cup ist nicht gleich Big Cup - auf den richtigen Schnitt kommt es an

Ein gut sitzender BH ist das absolute A und O bei einer großen Oberweite. Doch was ist eigentlich an einem BH mit großen Cups anders als bei normalen BHs?! Wir haben die wichtigsten Features von unserem neuen Modell Lupina zusammengefasst:

1. Der Schnitt der Cups (4-Teilung)

Neben den besonders geschmeidigen Materialen, die dennoch sehr stabil sind und für starken  Halt sorgen, zeichnen sich die Körbchen der Big Cup Modelle durch ihren besonderen Schnitt aus.

Im Gegensatz zu handelsüblichen Modellen ist das Cup des Lupina nicht dreigeteilt, sondern besteht aus vier zusammengenähten Teilen. Da so das Cupvolumen an den Seiten reduziert und die Rundung mehr nach vorne verläuft, entsteht eine perfekte Form des Cups.

Dadurch erhält die Trägerin mehr Bewegungsfreiheit in den Armen, der Busen ist schön symmetrisch und ganz nebenbei wirkt der ganze Oberkörper optisch schlanker.

2. Der Steg zwischen den Cups

Hoch und schmal: Der Steg zwischen den Cups ist zum einen hoch geschnitten, um den nötigen Halt zu geben, zum anderen ist er recht schmal gehalten, sodass die Brüste nicht zu weit auseinander fallen und die Trägerin ein schönes Dekolleté bekommt.

Übrigens: Wenn Sie das Gefühl haben Ihre Brüste sind sehr weich und Sie möchten eine schöne Rundung, probieren Sie doch mal einen Schalen-BH. Der gibt tollen Halt und wunderbare Stützwirkung.

3. Die Träger 

Verglichen mit üblichen BHs liegen die Träger aufgrund des 4-geteilten Cups weiter innen. Das bedeutet, dass die Zugverhältnisse der Träger weiter in die Mitte der Brust verschoben werden.

Auch auf den Schultern liegen die Träger mittiger und können nicht mehr runter rutschen. Das und die breitere Form sorgen für einen angenehm weichen Sitz und Tragekomfort den ganzen Tag lang!

4. Der Rücken

Im Rücken ist die Partie zwischen den Trägern mit einem extra Futter ausgestattet, das verhindert dass der Bereich zu sehr gedehnt wird und zur Folge hat, dass die Träger rutschen.

Allgemein sorgt die Powerware im Rücken und den seitlichen Bereichen für angenehm festen Halt.

3 Mythen über BHs mit großen Cups auf einen Blick 

  1. Bei großer Brust braucht man extra breite Träger
    Falsch! Nicht zu dünn, nicht zu breit: Natürlich sollten die Träger des BHs nicht zu dünn sein, sodass sie einschneiden. Ganz breite Träger dagegen können unangenehm über den Muskel zwischen Hals und Schulter laufen und so Verspannungen hervorrufen. Wählen Sie deshalb einen BH dessen Träger auch nach längerem Tragen noch bequem sind.
    Wichtig: Ein entscheidender Faktor ist die Dehnbarkeit der Träger. Achten Sie darauf dass sie kurzzügig sind, also beim Auseinanderziehen wenig nachgeben. So stellen Sie sicher, dass die Träger nicht zu sehr nachgeben und in die Haut schneiden.

  2. Je breiter das Unterbrustband, umso mehr Halt
    Jein! Bei Bügel-BHs gilt: Je breiter das Band, umso größer die Gefahr, dass es während dem Tragen nach oben klappt und somit der BH alles andere als bequem ist. Bei BHs ohne Bügel dagegen bringt ein breiteres Unterbrustband Stütze und Komfort.

  3. Mehr Halt durch einen hohen Bügel
    Falsch! Ein BH-Bügel sollte den Busen schön umschließen und angenehm zwischen den beiden Brüsten aufliegen. Bei einer großen Cupgröße kann ein zu hoher Bügel zwischen den Cups jedoch unschön nach vorne abstehen. Das bedeutet er hebt sich von der Büste weg, ist unangenehm zu tragen und zeichnet sich unter engen Oberteilen ab.
    Unser Tipp: Finden Sie heraus, welcher Bügel zu Ihnen passt. Er sollte zur Anatomie der Trägerin passen – vorne nicht zu hoch und an der Seite die Brust umschließend.


Großes Cup ≠ große Unterbrustweite

Modische, sexy Dessous bis in große Cups sind am Wäschemarkt keine Seltenheit mehr. Die Wäschehersteller, die sich auf BHs in großen Größen spezialisieren, häufen sich. Längst hängen nicht mehr nur übergroße, langweilige Stücke in unseren Kleiderschränken. BHs mit sexy Stickereien, filigranen Stoffen und zarten Details wohin das Auge reicht - auch in großen Größen.


Rückenschmerzen bei zu großem BH

Doch was bei vielen Herstellern der Fall ist: Meist gibt es die BHs mit großen Cups lediglich in großen Unterbrustweiten ab 80 oder 75cm. Da haben Frauen mit vollem Busen aber wenig Umfang schlechte Karten. Eine Vielzahl an jungen Frauen steht vor dem Problem einen schlecht sitzenden BH zu tragen und folglich an Rückenschmerzen zu leiden, da sie schlichtweg keinen BH in ihrer Größe finden können.

Bei Rosa Faia gibt es Modelle bis in große Cupgrößen schon ab einer Unterbrustweite von nur 65cm

Zarte Spitze

Bis Cup J

Ein großes Cup richtig stylen -  so wird's gemacht

Your Cup is beautyfull. Seien Sie stolz auf Ihre große Oberweite und zeigen sie ruhig was Sie haben. Doch Sie fragen sich, wie sie einen vollen Busen stylen ohne dabei negativ aufzufallen?

Besonders wenn Sie sonst eher schmal gebaut sind und schlanke Beine, sowie Hüften haben, wirkt der Brustbereich oft sehr dominant. Wie Sie dies vermeiden, aber dennoch Ihre füllige Oberweite gekonnt in Szene setzen, verraten Ihnen die folgenden 5 Tipps:


  1. Finden Sie den perfekten BH. "Having a good bra is like having a good boyfriend, it's all about support." Ein perfekt sitzender BH stützt, formt und lässt Ihren Busen hinreißend aussehen. Doch damit das auch gelingt, muss der Büstenhalter wie angegossen passen. In einem Fachgeschäft in Ihrer Nähe können Sie sich professionell ausmessen lassen, um anschließend einen BH für große Cups zu finden.

  2. Verlängern Sie optisch Ihren Hals. Vermeiden Sie Ausschnitte, die den Hals optisch verkürzen. Finger weg von Rollkragenpullis oder Oberteilen mit U-Boot Ausschnitt. Greifen Sie lieber zu Kleidungsstücken mit Ausschnitten in Form eines Vs oder eines Herzes. Gepaart mit mittellangen Ketten, die nicht im Ausschnitt verschwinden oder darüber baumeln, wird Ihr Dekolleté elegant betont.

  3. Vermeiden Sie Volumen am Oberkörper. Puffärmel, Rüschen, Volant, Brusttaschen -  um Schnitte, die Ihren Oberkörper noch mehr Volumen geben, sollten Sie lieber einen Bogen machen. Glatte, matte Oberteile, die nah an Ihrem Oberkörper entlang gleiten, schmeicheln Ihrer Silhouette, wohingegen zu weite, formlose Teile die Dominanz Ihrer Oberweite stark in den Vordergrund stellen.

Eine selbstbewusste, gerade Haltung ist neben einem passenden BH der erste Schritt für ein schönes Dekolleté.


4. Vertikal ja, horizontal nein. Wie wir alle wissen, ziehen uns       horizontale Streifen optisch in die Breite, im Gegenteil zu         vertikalen, die optisch strecken. Das gilt übrigens auch für       angebrachte Teilungsnähte.

5. Geheimtipp: Achten Sie auf den Schnitt Ihrer Hose. Mit der     Form Ihrer Hose können Sie auch die Wirkung Ihres                 Dekolletés beeinflussen. Zu eng geschnittene Hosen lassen     Ihren Oberkörper sehr dominant wirken. Besser: gerade           geschnittene Hosen und Röcke betonen eine schmale             Silhouette ohne dabei weibliche Proportionen zu                       vernachlässigen.

Nonplusultra für Trägerinnen eines großen Cups: eine gerade Haltung. Wie heißt es doch so schön: "Bauch rein, Brust raus, Schultern zurück".