Laut Studien benennen 70 Prozent der Frauen ihren Bauch als „Problemzone Nummer 1“. Schade, dass die Körpermitte für Komplexe sorgt und uns so manches Mal im Sommer die Lust auf Freibad, Pool oder Strand vermiest. Vielleicht haben viele von Euch schon zig Diäten hinter sich, aber das Bauchfett bleibt hartnäckig an Ort und Stelle. Ja, gesunde Ernährung, viel Bewegung und gezielte Übungen für ein „Sixpack“ können helfen, Bauchfett zu verlieren und die Muskeln zu stärken. Wer diszipliniert dabei bleibt und durchhält, erreicht sein Ziel. Alle anderen, die gerne genießen und lieber DVD schauen, als Sport zu treiben, können, wenn sie es denn wollen, modellieren, shapen und kaschieren…

Der Tankini: Busen statt Bauch betonen

Tankinis sind ideal, um den Busen zu betonen, aber den Bauch verschwinden zu lassen. Das Trägertop zaubert ein hübsches Dekolleté und versteckt den Bauch. Unser Tipp: Den Tankini nicht hauteng tragen, sondern schön locker um den Bauch baumeln lassen. Wirkt lässig und macht optisch schlank. Dunkle Farben und All-Over-Muster verstärken den Schlank-Effekt. Mit seinem prachtvollen Print zieht der Tankini Illy am Strand garantiert alle Blicke auf sich.

Der Badeanzug: Ein(teil)er für alle

Badeanzüge haben sich von ihrem Oma-Image verabschiedet und punkten diesen Sommer mit frechen Farben, raffinierten Schnitten und extravaganten Mustern. Wer ein Bäuchlein kaschieren will, der findet im Badeanzug den richtigen Beach-Begleiter! Mein Rosa Faia-Liebling: „Elouise“.

Strandkleider: Lässige Kaschierhilfe

Luftige Kleidchen und Tuniken mit genügend Platz und Weite am Bauch gibt es bei Rosa Faia. Ob blau-weiß geringelt als Kleid, uni rot mit V-Ausschnitt, geblümt als Bluse oder mint als Poncho mit Troddeln: Cover-ups sind am Beach unverzichtbar. Sie schützen vor der Sonne und wärmen, wenn Wind aufzieht. Außerdem könnt Ihr die Modelle auch tagsüber beim Stadtbummel anziehen oder ihn mit Statement-Accessoires für die Beachparty stylen. Achtet darauf, dass die Modelle nicht zu eng sitzen, sondern schön locker fallen. Oversize-Look ist trendy und versteckt Rettungsringe.

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>