Hello back!

Kickboxerin Sarah Liegmann in den USA: Episode 3

Diese Woche ist sehr viel passiert und ich kann es kaum erwarten, Euch alles zu erzählen!

Von Montag bis Mittwoch hatte ich meine letzten Trainings in Mexiko. Es waren wieder harte Einheiten, aber ich habe eine große Verbesserung gespürt. Auch mein Trainer sagte mehr “perfecto” als “no no no”. In meinem letzten Training haben wir eine Auswertung von den letzten Wochen gemacht. Wir waren beide sehr zufrieden mit dem, was ich in so kurzer Zeit verbessern konnte. Ich war etwas traurig, dass ich gehen musste, aber das nächste Abenteuer wartete schon auf uns. Und ich meine Abenteuer! Also packten meine Mum und ich am Mittwoch unsere Koffer, denn am Donnerstag um 13 Uhr ging unser Flug nach Fort Lauderdale. Wir waren beide sehr nervös weil wir nicht wussten, ob unser Plan funktionieren würde. Wir wollten die Regel umgehen, dass Deutsche nicht in die USA einreisen dürfen. Das funktioniert nur, wenn man sich mindestens 14 Nächte außerhalb des Schengen-Raums aufhält, beispielsweise in Mexiko. Aber letzten endes ist es die Entscheidung der Person an der Einwanderungskontrolle, ob man in das Land einreisen darf oder nicht. Deshalb waren wir sehr nervös, aber das Glück war auf unserer Seite! Alles lief gut und wir hatten kein Problem mit der Einwanderung. Es war toll endlich in den USA anzukommen, zwar mit 5 Monaten Verspätung. Aber ich war in den USA und das war alles, was zählte!

 

 

Am Freitagvormittag besuchten wir das amerikanische ANITA Team. Sie waren alle sehr nett und wir unterhielten uns fast 1 1/2 Stunden über meine Pläne, meine liebsten ANITA Produkte und meinen Anita active Sport-BH, den ANITA Deutschland speziell für meine Kämpfe gefertigt hat. Sie gaben mir auch ein paar neue Unterhosen, Sport-BHs, Anita-Taschen und 4 süße Anita-Handdesinfektionsmittel mit! So nett!

 

 

Am Nachmittag war geplant, das erste Mal mit John David Jackson, dem ehemaligen WBO & WBA Worldchampion und heutigen Trainer der beiden olympischen Goldmedaillengewinner und unbesiegten Worldchampion Claressa Shields, zu trainieren. Natürlich war ich sehr nervös, aber als ich ihn traf, hatte er etwas Ruhiges und Positives, wodurch ich mich weniger nervös und selbstbewusster fühlte. Er war von meiner Kraft beeindruckt und sagte, dass ich eine guter Boxerin bin und dass ich mich nur in einigen kleinen Dingen wie Gleichgewicht und Bewegung verbessern muss. Am Samstag haben wir auch zusammen trainiert, es war toll mit ihm zu arbeiten. Wir haben viel mit dem Pad gearbeitet und ein paar Runden mit dem Punchingball.

Ich habe in zwei Tagen so viel gelernt. Er ist ein großartiger Trainer und hat eine tolle Persönlichkeit. Am Samstag fragte er mich, ob ich bereit wäre, mehr mit ihm zu trainieren und natürlich sagte ich ja! Ich bin sehr gespannt darauf!


Hello back!

Kickboxer Sarah Liegmann in the USA: Episode 3

Wow this week happened very much & I can’t wait to tell you everything!

Monday to Wednesday I had my last sessions in Mexico. Again tough ones but I felt a big improvement, also my coach started to say more “perfecto” than “no no no”. In my last session we did a evaluation about the last weeks and all together my coach and I were very happy with what we could improve in such a short time. I was sad that I had to leave but the next adventure already waited for me. And I mean adventure. So my mum and I packed our luggage on Wednesday because on Thursday at 1 pm our flight to Fort Lauderdale departured. I can tell u we both were so nervous, because we didn’t no if our plan would work. Our plan was to to circumvent the rule that Germans are not allowed to immigrate in the US. This only works when you stay at least 14 nights out of the Schengen area, for example in Mexico. But all together it’s the decision of the person at the immigration control if you are allowed to get into the country. So maybe now you understand our nervousness. But  we had good luck on our side everything went fine, we had no problem with the immigration. It felt so good to finally arrive in the US, with 5 months delay, but this didn’t matter, I arrived and that was all that counted!

 

 

On Friday in the morning we visited the American Anita Team. They were very nice and we talked almost 1 1/2 hour about my plans, my favourite Anita outfits and my Anita protection bra which Anita Germany created for me, for my fights. They also gave me some new underwear, sports bras, Anita bags & 4 cute Anita hand sanitizer! So nice!

 

 

 

In the afternoon it was planned to train the first time with John David Jackson, former WBO & WBA Worldchampion and today’s coach of the two olympic gold medalist and undefeated Worldchampion Claressa shields. Of course I was very nervous but when I met him he got something calm and positive that made me feel less nervous and more confident. He was impressed by my power and said I’m a good boxer & that I only have to improve in some little things, like balance & movement. On Saturday we also trained together and it felt so good to work with him.

We did a lot of pad work and some rounds at a punching ball and I learned so much in two days. He’s a great coach & has a very great personality. On Saturday he asked if I would be open to work more with him and of corse I said yes! Now we are planning to train more in the next week! I’m very excited for this!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>