Ob Yoga, Joggen oder Reiten: Ein Sport-BH gehört zum Training wie die Flasche Wasser.  Besonders bei Sportarten mit schnellen ruckartigen Bewegungen wie dem Reiten ist der passende Sport-BH wichtig, um sportliche Herausforderungen zu meistern und dabei auf die Gesundheit zu achten. Worauf es ankommt, wir erklären es.

 

Entspannte Haltung

Hoch und runter, schnell und langsam: Das Reiten beansprucht nicht nur den ganzen Körper, sondern belastet auch das Bindegewebe – das gilt auch für das Bindegewebe in der Brust. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Reiterin ein kleines oder ein großes Körbchen hat, die hüpfende Bewegung wirkt sich auch auf die Brust aus, das Bindegewebe wird belastet und dehnt sich verfrüht aus. Deswegen ist es zu empfehlen, egal, wie klein auch die Brust ist, mit einem passenden Sport-BH auf das Pferd zu steigen. Das entspannt übrigens auch das Tier. Denn sitzt obenrum alles fest, stimmt auch die Haltung, und die ist bekanntlich das A und O im Reitsport.

 

Guter Partner

Worauf muss beim Sport-BH-Kauf geachtet werden? Die offensichtlichen Kriterien sind schnell gesammelt: Der BH sollte bestenfalls nicht zwicken oder einschneiden und den Schweiß absondern. Dann sollte er den Bewegungen der Sportart standhalten und gleichzeitig die Brust optimal stützen. Da beim Reiten Fliehkräfte auf die Brust einwirken, sind Modelle mit breiten und gekreuzten Trägern am Rücken zu empfehlen. Gekreuzte Träger bringen zudem den Vorteil, dass sie den Fokus auf die Brustwirbelsäule legen, damit unterstützt der BH optimal eine gerade Haltung. Außerdem schneiden zu schmale Träger schneller ein, das ebenfalls zu Verkrampfungen führen kann. Im Übrigen sollten die Träger verstellbar sein, ebenso wie die Verschlussmöglichkeiten. Damit kann der BH optimal an die Figur angepasst werden. Auch sollte der Cup hoch geschnitten sein, damit die Brüste durch die Reitbewegung nicht aus dem BH fallen. Dafür sollte der BH die Brust komplett umschließen und ebenso das Dekolleté abdecken. Um den perfekten Halt zu testen, schadet es nicht, bereits in der Umkleide die Bewegungen des Sports durchzuführen – in dem Fall auf und ab zu hopsen. Wenn beim Hüpfen alles fest bleibt, nichts wackelt oder verrutscht, ist das geeignete Modell gefunden. Wir empfehlen die Modelle mit gekreuzten Trägern „dynamiX star“ und „momentum pro“ von Anita Active. Wer BHs ohne gekreuzte Träger bevorzugt, ist mit den Modellen „momentum„, „air control Delta Pad“ oder „extreme control“ auf der sicheren Seite.

 

Mehr für mehr

Ein guter Sport-BH darf ruhig etwas mehr kosten. Immerhin wird er höheren Belastungen ausgesetzt und viel öfter gewaschen als ein alltäglicher BH. Damit er also mehr als nur ein paar Trainingseinheiten aushält, muss Qualität drinstecken. Ein Merkmal für gute Qualität ist zum Beispiel ein hoher Anteil an Lycra-Fäden.

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>