Der Badeanzug ist das It-Piece der Sommersaison. Aber eigentlich ist der Einteiler doch viel zu schade, um ihn nur 14 Tage im Sommerurlaub oder ab und an im Freibad zu tragen, oder? Habt Ihr schon mal überlegt, den Einteiler auch im Alltag anzuziehen? Skeptisch? Dann haben wir ein paar Styling-Ideen am Beispiel des schwarzen Badeanzugs „Perfect Black Suit“ von Rosa Faia für Euch.

Übrigens: Der schicke Badeanzug wurde vom Modemagazin „freundin“ als „Perfect Piece 2018“ prämiert – und die Modefachfrauen sollten es ja wohl wissen, oder?! 😉

 

Badeanzug statt Body

Ihr möchtet nach der Arbeit noch eine Runde im Freibad schwimmen? Dann könnt Ihr den Badeanzug bereits morgens als Unterwäsche anziehen. Ob Ihr einen Body tragt oder einen Badeanzug, ist doch egal, oder? Das Plus des Badeanzugs ist, dass er aufgrund seines Materials die Silhouette formt und optisch glättet.

 

 

 

 

 

Badeanzug im Büro

Ja, das geht! Und zwar dann, wenn Ihr den schwarzen Badeanzug zu einer High Waist-Jeans, einer Mom-Jeans oder einer schicken Culotte kombiniert. Drüber einfach einen Blazer anziehen und fertig ist der Look fürs Office.

 

 

 

 

 

 

 

Badeanzug in der Freizeit

Ihr könnt den Badeanzug auch bestens zu Röcken tragen. Egal, ob ein schmaler Maxirock aus Jersey, ein Midirock im Fifties-Style oder ein sportiver Minirock: Der Badeanzug wirkt dazu wie ein Body oder ein Top. Jeansjacke drüber und los geht’s zum Mädels-Lunch oder zum Shopping.

 

 

 

 

 

 

Badeanzug daheim

Im Badeanzug daheim relaxen oder leichte Hausarbeit verrichten? Funktioniert! Zieht ihn einfach unter einem luftigen Sommerkleid mit buntem Muster oder einem Kleidchen in Schwarz an. Das sieht gleichermaßen lässig und modisch aus. Und wenn der Paketbote kommt, muss keine Panik ausbrechen.

Badeanzug im Urlaub

Den Badeanzug im Urlaub zu tragen, ist völlig normal und nichts Neues. Aber auch hier muss sein Name nicht Programm sein und Ihr könnt die Swimwear zum Beispiel auch zu einer Hotpants stylen und so zum City-Outfit umfunktionieren. Auch am Abend beim Dinner ist ein gut gestylter Badeanzug trotz Verbotsschild „Badebekleidung nicht erlaubt“ gern gesehen. Kombiniert ihn zu einer schwarzen Stoffhose, zieht hohe Schuhe an und legt Euch als Accessoire ein extravagantes Tuch – zum Beispiel mit Leoparden-Print oder Perlen-Stickerei – um die Schultern. Statt eines Tuchs sieht eine weiße Oversize-Bluse lässig-elegant aus.

 

Deinen perfekten, schwarzen Badeanzug findest du übrigens hier: www.anita.com/perfect-suit

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>