Auf der Suche nach einem schicken Bikini für einen großen Busen? Dann braucht Ihr gar nicht lange in Geschäften abzutauchen oder online zu surfen, denn wir haben heute die wichtigsten Tipps und Tricks zum Finden des richtigen Bikinis für Euch. So gibt’s beim Shoppen auch keinen Frust mehr, sondern Urlaubsstimmung pur.

Schnittformen beachten

Ein großer Busen braucht Halt und Stütze – das ist nicht nur bei den Dessous der Fall, sondern auch bei der Bademode. Ist die Brust fest und straff, braucht sie weniger Formung und Modellage als eine hängende oder sehr weiche Brust. Egal, ob der Busen prall oder schlaff ist – verstecken solltet Ihr ihn nicht. Denn: Wer hat, der hat und kann’s auch zeigen! Traut Euch!

Ideal für einen schweren Busen sind Oberteile mit Bügel und Vollschale. Sie heben die Brüste sanft an und geben eine rundliche Form. Balconette-Bikinis sind für einen glockenförmigen und runden Busen ideal.

 

Bandeau-Oberteile sind – entgegen aller Behauptungen – allerdings eine gute Wahl bei einem üppigen Busen, wenn sie unterlegt sind und einen Bügel haben. Wir empfehlen als sommerlichen Statement-Style den speziell für die Bedürfnisse von Big Cup-Trägerinnen angefertigten Bikini „Frederica“ bis I-Cup mit passendem Höschen von Rosa Faia.

 

Abzuraten ist von im Nacken geschlossenen Neckholdern, denn die empfindliche Nackenpartie muss fast das gesamte Gewicht des Busens halten. Das kann zu Schulterschmerzen, Nackenverspannungen, Kopfweh, Sehstörungen und Übelkeit führen. Auch Triangel-Tops passen nicht perfekt, da sie den Busen nicht halten und nur mit einem Stückchen Stoff bedecken.

 

 

Retro-Romantik

Früher war alles besser? Stimmt nicht, aber bei der Bademode lassen wir dieses Argument gerne durchgehen. Die Beachwear der Nachkriegsjahre ist so elegant, sinnlich und feminin, da kann man nur ins Schwärmen geraten. Toll ist, dass die nostalgischen Bikinis und Badeanzüge für kurvige Frauen wie gemacht erscheinen. Bei den Oberteilen empfehlen wir eine Vollschale mit seitlichen Trägern oder ein Bandeau, als Unterteil sollte es dann stilecht ein High Waist-Höschen oder ein Baderöckchen sein.

Als Vintage-Look empfehlen wir das Rosa Faia Modell „Cosima“ (bis G-Cup) mit passendem Unterteil in Kobaltblau, Pink oder Schwarz.

 

 

Der kleine Schwarze

…ist ein Badeanzug. Der Rosa FaiaPerfect Black Suit“ ist wahrlich perfekt, denn er ist zeitlos und sportiv geschnitten, minimalistisch im Design und kann deshalb mit sämtlichen Farben und Mustern bei der Strandbekleidung kombiniert werden. Welche Styles passen? Zum Beispiel Hollywood-Diva, Safari, Schwarz-Weiß-Optik oder Mustermix. Der schwarze Badeanzug ist ein Basic mit Potenzial – auch für gut gepolsterte Meerjungfrauen. Beim Badeanzug bitte auf ein angeschnittenes Bein und eine gerade Dekolleté-Linie achten.Welches Modell wir empfehlen ist wohl klar! Den „Perfect Black Suit“ gibt es bis Größe 46.

 

Alles, was ihr sonst noch über Big Cup Bikinis wissen solltet und weitere Styles findet ihr ➤ HIER

 

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>