Wir kennen es alle: Zu einem besonderen Anlass haben wir einfach nichts Passendes anzuziehen. Dabei ist der Kleiderschrank doch voll und wir waren letzten Monat erst shoppen. Ähnlich ist das Problem auch, wenn wir die Wäschekommode öffnen. Bei Lingerie-Liebhaberinnen finden sich unzählige Dessous, aber welches passt davon noch? Wenn Ihr bereits seit einer Woche stets einen BH herausfischt, der nicht passen mag, dann solltet Ihr Euch etwas Zeit nehmen und alle BHs dem Passform-Check unterziehen. Denn dass Euer BH nicht mehr optimal sitzt, kann daran liegen, dass Ihr zu-/abgenommen habt, aber auch daran, dass sich der BH beim Waschen verzogen hat oder die Träger durch intensive Bewegungen nicht mehr korrekt eingestellt sind. Man mag zuerst gar nicht glauben, dass die Träger die Passform eines BHs maßgeblich beeinflussen. Ist aber so. Wie so oft liegt die Krux im Detail – so auch beim BH. Wir klären auf.

 

 

Problem #1 : BH-Träger rutschen

Nervig, wenn die Träger immer wieder von der Schulter rutschen. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass das Material der elastischen Träger ausleiert oder durch die Körperwärme weicher wird. Logische Konsequenz: Träger enger stellen. Ist die Schulterpartie schräg, solltet Ihr die Länge der Träger individuell anpassen und bei Bedarf korrigieren.

 

Problem #2: BH-Träger schneiden ein 

Wenn die BH-Träger zu kurz eingestellt sind, kann es dazu führen, dass diese einschneiden. Wenn also der Träger nicht angenehm auf der Schulter aufliegt, sondern in die Haut einschneidet solltest du den Träger etwas weiter stellen. Vergewissere dich auch, ob dein Unterbrustband die richtige Weite hat, denn eigentlich sollte dort der Großteil des Gewichts der Brust gehalten werden, der Träger ist nur Unterstützer und sollte nicht zu sehr ‘belastet’ werden.

 

Problem #3: BH-Cup steht ab 

Wenn das Körbchen absteht, könnte das am Träger liegen. Stellt die Träger enger und das Problem sollte sich lösen. Wenn nicht, braucht Ihr wohl eine kleinere Cup-Größe oder einen flacheren Schnitt wie ein z,B. Balconette.

 

 

Einstellung der BH-Träger

Die richtige Länge der Träger ist wichtig – nicht nur für die Optik und die Passform des BHs, sondern auch für Eure Gesundheit. Wie man die Träger richtig einstellt? Vor dem BH-Anziehen sollten die Träger schon auf die grobe Länge eingestellt werden – danach kann dann individuell korrigiert werden. Am besten ist Euch jemand dabei behilflich. Achtet darauf, dass die Träger nicht zu eng sitzen, das kann zu Verspannungen, Nackenschmerzen, Kopfweh, Übelkeit und Sehstörungen führen.

 

Schöne BH-Träger zum Wohlfühlen

Viele BHs haben keine schönen Träger, dabei lassen wir sie doch besonders gerne im Sommer hevorblitzen. Darum hat Rosa Faia auch schöne BH-Modelle mit besonders dekorierten Trägern im Sortiment. Schaut Euch mal “Selma“, „Grazia“, oder „Josephine von Rosa Faia an. Die Träger der BHs sind aufwendig mit Stickerei verziert.

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>