Produktsuche

Medical Intervention Team

Humanitäre Hilfe braucht Unterstützung und Spenden. Dabei muss es nicht unbedingt immer eine großangelegte Spen-denaktion sein. Auch kleine Spenden helfen zu helfen.

Eine PKW-Sonnenblende nahmen sich die Mitarbeiter von ANITA zum Anlass, um Unterstützung für das „Medical Intervention Team“ zu sammeln.

Das Unternehmen verteilte auf Anregung aus dem betrieblichen Vorschlagswesen kostenlose PKW-Sonnen-blenden, damit die geparkten Autos der Mitarbeiter sich über den Tag hinweg nicht zu sehr aufheizen. Und verband das Ganze mit einem guten Zweck: Jeder Mitarbeiter konnte bei der Abholung seiner Sonnenblende eine freiwillige Spende für das „Medical Intervention Team e.V.“ in eine vorbereitete Spendenbox einwerfen.

Hilfe für hilfsbedürftige Kinder

Das Medical Intervention Team ist ein gemeinnütziger Verein, der 2009 von der Plastischen Chirurgin Dr. med. Julia Berkei und dem HNO-Arzt Dr. med. Barun Sarkar gegründet wurde. Erfahrene Ärzte aus unterschiedlichen Bereichen der Medizin haben sich zusammengeschlossen, um hilfsbedürftigen Menschen aus Entwicklungsländern unentgeltlich zu helfen.

Im Ayudana Hospital in Sgaing Hills in Myanmar kümmert sich das Team vor allem um Kinder mit angeborenen Missbildungen sowie den Folgen von Verbrennungen. Eingebunden in einen buddhistischen Klosterkomplex wird die kleine, einfache Klinik von den vor Ort lebenden Mönchen mit betreut.

Produktionsstandort in Myanmar

Über 570 € konnten die ANITA-Mitarbeiter bei ihrer Aktion sammeln. „Wir freuen uns, dass mit unserem kleinen Beitrag den betroffenen Kindern in Myanmar geholfen werden kann“, so Bianca Runge, Mitorganisatorin der Spendenaktion. „Einer der ANITA-Produktionsstandorte liegt in Myanmar. Deshalb haben wir natürlich eine besondere Verbindung zu dem Land.“