Produktsuche

Bademode in großen Cups

Bikinis, Tankinis und Badeanzüge für die große Oberweite

Plus Size Bademode mit perfekter Passform

Schön verpackt - ist der üppige Busen mit unseren Badeanzügen, Tankinis und Bikinis mit großen Cups auf jeden Fall. Sie haben die Wahl! Ob mit oder ohne Bügel, auffällige Farben und Muster oder klassisch schlicht in Uni. Die Big Cup Bade Modelle von Anita und Rosa Faia überzeugen mit einem besonders funktionellen Support.


Neue Bikinis für große Cups

Vielseitige Prints - frische Farben - schmeichelnde Schnitte

 

Design follows function vs. function follows design

Modische Bademode mit perfektem Sitz

 

"Die größte Herausforderung bei Anita und Rosa Faia ist es, unseren Anspruch an perfekte Passform und optimalen Halt bis in die großen Cups und Größen mit ansprechendem und  sexy Design zu verbinden. Das ist jeden Tag eine neue Challenge!" - Christina, Designerin Bademode

 

 

Badeanzug Finja

Bra sized swimwear - finden Sie die richige Bikini Größe

Verschaffen Sie sich hier mit der internationalen Größentabelle einen Überblick

Bademode in großen Größen zu finden ist gar nicht so einfach. Oft zeichnen Hersteller ihre Bikinis, Tankinis und Badeanzüge mit den Einheitsgrößen S, M, L, etc. aus. Doch welche Bikini Größe wählen, wenn ich ein 75H besitze?

Großer Busen, schmale Unterbrustweite, passt da eher ein L aufgrund der Cupgröße oder eher ein S wegen des schmalen Umfangs? 

Oder doch lieber die Mitte, sprich den Bikini in M nehmen? 

Wenn Sie Ihre genaue Dessous Größe wissen ist es ganz einfach. Die Cupgrößen von A  bis I bleiben bestehen und unsere Unterbrustweiten von 65 bis 105cm werden in die bekannten Größen 36-50 umgerechnet. 

Die große Oberweite am Strand

Große Cups mit dem richtigen Bikini je nach Vorlieben betonen oder kaschieren

Große Cups gekonnt betonen oder kaschieren

Neben dem Tragekomfort eines Bikinis, Tankinis oder Badeanzugs ist natürlich auch die Optik für das Wohlbefinden der Trägerin entscheidend. Passend zum Sommer erklären wir Ihnen wie Sie Ihren großen Busen beim Baden richtig betonen und welche Fehler unbedingt vermieden werden sollten.

Schon beim Kauf des neuen Strandlieblings ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass der nötige Halt für das Dekolleté gegeben ist. Um peinliche „Ausrutscher“ oder Schmerzen durch die einschneidenden Bänder zu vermeiden, sollte die Bademode auch wirklich gut passen und nicht zu klein sein. Eine üppige Oberweite muss nämlich genügend Stütze erhalten.

So wie sich viele Frauen mit kleiner Oberweite sehnlichst eine größere Cupgröße wünschen, fühlen sich viele Frauen mit vollem Dekolleté häufig unwohl - besonders beim Baden im Sommer, wenn sie nur einen dünnen Stoff auf der Haut tragen. Doch Sie müssen auf den Besuch im Freibad oder das Sonnenbaden am See nicht verzichten. Mit ein paar hilfreichen Tipps und Tricks können Sie einen großen Busen spielend leicht optisch verkleinern.

 

Vertikal statt horizontal

Vertikal verlaufende Linien und Musterungen tragen dazu bei, dass der Oberkörper optisch gestreckt wird. Diese können in Form von Längsstreifen, Reißverschlüssen oder Nähten vorliegen. Dunkle Stoffe mit dezenter Musterung lassen große Cups kleiner aussehen. Außerdem sollte Sie bei der Wahl des Ein- oder Zweiteilers darauf achten, dass der Stoff nicht zu sehr glänzt, da dies einen auftragenden Effekt hat.

Kaschierende Strandaccessoires 

Pareos, Tuniken und Blusen mit fröhlichen Mustern und frischen Farben lenken nicht nur vom Ausschnitt ab, sondern können auch direkt über der Badekleidung getragen werden. Die Badeaccessoires von Rosa Faia und Anita bestechen mit figurschmeichelnden und detailverliebten Schnitten.

Kaschierend & praktisch zugleich!

Der entscheidende Support 

Anita und Rosa Faia Bade-Modelle mit dem "Special Big Cup Support" sind extra für große Cups konzipiert.

Sie verleihen nicht nur genügend Halt, sondern auch ein schönes, feminines Dekolleté. Breitere Träger sorgen dafür, dass der Bikini, Tankini oder Badeanzug angenehm auf den Schultern liegt. Wenn Sie trotz großem Busen von einem sexy Triangel- oder Bandeau-Oberteil träumen, kein Problem!

Achten sie lediglich darauf dass Ihre Brust durch einen Bügelbreiteren Steg zwischen den Cups und seitlichen Stäbchen genügend Halt bekommt. Vor allem beim Baden ist ein schönes Dekolleté ein richtiger Eyecatcher.

Wenn Sie den Busen gerne in Szene setzen, scheuen Sie sich nicht vor Bademode mit auffälligen Mustern, fröhlichen Farben oder schönen Applikationen im Brustbereich, die Ihre weiblichen Formen hervorheben.

Bikini-Figurtest - Welcher Figurtyp bin ich und was passt zu meiner Figur ?

Jede Frau ist einzigartig und auch ihre Figur, doch welcher Schnitt passt am besten? Der Test verrät, was Ihrer Figur mit fülliger Oberweite am besten steht.

Welche Aussagen treffen auf Sie zu?

Kleidung

(a) Unförmige Oberteile heben meinen großen Busen stark hervor, besonders in engen Jeans.

(b) Fast alle Trends und Schnitte sind möglich.

(c) Kleider in A-Linien Schnitt wirken bei meiner Figur sehr unvorteilhaft.

Unterkörper

(a) Meine Beine sind generell sehr  lang, schlank und dünn.

(b) Die goldene Mitte: Meine Beine sind weder besonders dünn, noch besonders breit.

(c) Mein Hüften und Beine sind eher breiter gebaut.                          

Ernährung

(a) Ich nehme kaum ab, habe aber auch Probleme zuzunehmen.

(b) Wenn ich sündige, nehme ich zwar schnell zu, aber nehme auch an den richtigen Stellen wieder ab.

(c) Ich habe Schwierigkeiten bei einer Diät an den richtigen Stellen abzunehmen.

Gesamtproportionen

(a) Ich habe zwar sehr viel Busen, bin aber sonst recht schmal. Meine Beine sind sehr schlank.

(b) Kurven wo sie hingehören: Ich habe volle Oberweite und einen schönen, runden Po.

(c) Breite Hüften, breite Schultern, viel Busen, wenig Taille.

Überwiegend (a)

Der V-Typ zeichnet sich vor allem durch einen vollen Busen, schmale Hüften und schlanke Beine aus. Diese Frau sollte  großen Wert auf hohe Stützkraft legen. Damit Sie sich in Ihrer Bademode richtig wohl fühlen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Strandliebling vorgeformte Cups, breite Träger sowie einen breiten Steg besitzt. Betonen Sie Ihren Po mit Muser-Hosen. Wenn Sie Ihre Cups etwas kleiner aussehen lassen wollen, empfehlen wir dunkle Tops in Uni.

Überwiegend (b)

Wenn Sie eher eine sehr schmale Taille, große Oberweite und ähnlich breite Hüften und Schultern haben, dann wird Ihre Figur als X-Typ eingeordnet - auch Sanduhr-Silhouette genannt. Diese Frau hat den Vorteil, dass Sie in beinahe jedem Bikini oder Badeanzug toll aussieht, wenn er nur richtig sitzt. Greifen Sie ruhig zu frechen, bunten Farben und legen Sie das Augenmerk auf Ihre schlanke Taille, zum Beispiel mit einem locker gebundenen Pareo.    

Überwiegend (c)

Der H-Typ hat etwa gleich breite Schultern und Hüften, wohingegen die Taille sich kaum abzeichnet. Dem Typ schmeicheln diagonale Farb- oder Musterverläufe, die Bewegung in die Taille bringen. Setzen Sie auf Hingucker wie Schnallen oder Zierringe, sowie gekonnt eingesetzte Raffungen an Dekolleté und Taille. Das bewirkt den "slimming effect" - Silhouette wird optisch schlanker. Perfekt für Sie sind auch Tankinis Badeanzüge im Diagonalmuster.