Hinter den Kulissen

Unsere Verantwortung

Weltweit sind jeden Tag hunderte von MitarbeiterInnen in unseren Produktionen damit beschäftigt, Anita und ROSA FAIA Artikel mit bester Passform, höchstem Tragekomfort und erstklassiger Qualität zu nähen. Das ist eine harte, anspruchsvolle, aber auch ehrenwerte Arbeit!

Wir sind es unseren Beschäftigten deshalb mehr als schuldig, aktiv Verantwortung für ihre Arbeitsplätze und für die Arbeitsbedingungen vor Ort zu übernehmen. Insbesondere auch an unseren Standorten in Thailand und Myanmar. 

  

Unsere Arbeitsbedingungen vor Ort

Hoher Respekt für die Mitarbeiter von ANITA ist Teil der Lebenseinstellung und Philosophie des Inhabers Georg Weber-Unger.

In unseren Fertigungsbetrieben in Portugal und Tschechien, speziell aber auch in unseren thailändischen und burmesischen Produktionen kommt dies zum Tragen. Saubere, helle und hygienische Arbeitsplätze mit modernster Ausrüstung und optimalen klimatischen Bedingungen sind selbstverständlich. Ebenso wie die medizinische Versorgung unserer Mitarbeiter und die Unterstützung im Krankheitsfall.

  

Hohe Aufmerksamkeit legt Inhaber Georg Weber-Unger persönlich auf die Bereitstellung von Mahlzeiten für unsere Mitarbeiter. Die Qualität und der Nährwert des Essens sind bei uns wirklich Chefsache!

In all unseren Werken wird geregelt gearbeitet. Es gibt vereinbart Pausen und faire Urlaubsmodelle, an Wochenenden und Feiertagen arbeiten wir nicht, was speziell in Asien eine echte Ausnahme ist.

Zusätzlich bieten wir unseren Beschäftigten geregelte und einfache Anfahrtsmöglichkeiten: Unsere Standorte sind alle in „schönster Landschaft“, „idyllischer Natur“ und außerhalb von typischen Gewerbegebieten angesiedelt.

Machen Sie sich hier einen Eindruck von den Arbeitsbedingungen an unseren Standorten Thailand und Myanmar und blicken Sie hinter die Kulissen unserer asiatischen Produktionen!