Breast Care Nurse

Vermittlerin zwischen Ärzten, Behandlern, Patientinnen und Familie

Mit zunehmender Spezialisierung der Medizin – insbesondere der Onkologie – sind zahlreiche Fachgebiete entstanden, deren Fokus häufig auf einer einzigen Krankheit bzw. Diagnose liegt. Zugleich versteht es die Medizin immer besser, dass jeder Patient individuell betrachtet werden muss, um eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

Doch die medizinische Betreuung ist nur eine Seite der Medaille. Parallel stellt sich zunehmend die Frage, wer die Rolle eines Ansprechpartners übernehmen könnte, der Patientinnen über den gesamten Behandlungsprozess begleitet. In
diesem Zusammenhang wurde für Patientinnen mit Brustkrebs das Modell der Breast Care Nurse entwickelt.

Dabei handelt es sich um eine Zusatzqualifikation für Pflegende mit Berufserfahrung in der Onkologie (vorzugsweise der gynäkologischen Onkologie).

Seit 2005 gibt es in Deutschland mehrere Weiterbildungsangebote zur Breast Care Nurse an verschiedenen Bildungsstätten.

Die europäischen Richtlinien für Brustzentren geben unter anderem vor, welche Spezialisten in einem Brustzentrum multidisziplinär zusammenarbeiten sollten.

Neben den ärztlichen Mitarbeitern gehört eine Breast Care Nurse als fester Bestandteil zum Kernteam. Dabei hat die EUSOMA (European Society of Breast Cancer Specialists / Europäische Gesellschaft der Brustkrebs-Spezialisten) festgelegt, dass in einem zertifizierten Brustzentrum für 150 Primärpatientinnen eine Breast Care Nurse zur Verfügung stehen sollte.

Am Brustzentrum des Klinikums der Universität München ist an verschiedenen Standorten jeweils eine Breast Care Nurse beschäftigt: Frau Irene Diez am Standort Großhadern und Frau Brigitte Ehrl am Standort Innenstadt.

Wir sind von unserer Arbeit als Krankenschwester freigestellt, arbeiten in einem multidisziplinären Team und sind ein wichtiges, patientenorientiertes Bindeglied zwischen dem Behandlungsteam, Patientinnen und ihren Angehörigen, insbesondere beim primären Mammakarzinom.

Die Breast Care Nurse ist eine feste Ansprechpartnerin in der komplexen Behandlungsplanung, der Kommunikation und an den Schnittstellen. Bereits ab dem ersten Kontakt begleiten wir die Patientinnen. So werden die erkrankten Frauen auf der einen Seite von Anfang an aufgefangen, auf der anderen Seite werden Behandlungsschritte und Termine der Patientinnen nach Absprache
mit unseren Anmeldungen koordiniert. Die Begleitung reicht von der ambulanten Betreuung bis zu den Sprechstunden, über den gesamten Klinikaufenthalt bis nach der Entlassung, da manche Fragen erst zu Hause auftreten. Wir arbeiten eng mit unterschiedlichen Behandlungsdisziplinen, wie z. B. der Strahlentherapie, sowie der Studienzentrale zusammen.

Die Teilnahme und Mitarbeit bei den wöchentlichen Tumorkonferenzen verschafft uns den notwendigen Überblick. Unser Ziel ist es, aktiv mit allen beteiligten Berufsgruppen die passende Behandlungsentscheidung zu treffen, für reibungslose Abläufe zu sorgen und den medizinischen Erfolg der Behandlung zu sichern. Somit ergibt sich eine enge Zusammenarbeit mit den Psychoonkologen,
dem Sozialdienst, der Physiotherapie, den Pflegekräften und Ärzten der Station sowie der Onkologischen Tagesklinik und auch den betreuenden Frauenärzten.

Für die Patientinnen stellen wir individuelles Infomaterial zusammen. Unsere gut etablierten Veranstaltungen, wie die Gesprächsabendreihe und der jährlich stattfindende Patiententag, stellen weitere Informationsmöglichkeiten dar.
Eine Brustkrebserkrankung und deren Behandlung verändert nicht nur den Körper, sondern auch den Alltag der Erkrankten. Um das eigene Wohlbefinden zu steigern, ist es wichtig, Zusammenhänge zu verstehen und nach der Behandlung
wieder in den Alltag zurückzufinden. Durch unsere Begleitung können wir eine Maximalversorgung anbieten und die Bewältigung des Krankheitserlebens erleichtern.

Breast Care Nurses geben Informationen über:
 

  • die Pflege der operierten Brust, Wundmanagement, Prothetik

  • Ernährung - Bewegung und Sport

  • Rehasport und Rehabilitation

  • Lymphödem und Schmerztherapie

  • Salutogenese, Körperleben und Körperwahrnehmung

  • Selbstuntersuchung der Brust

  • Nachsorgeuntersuchungen

     

Breast Care Nurses vermitteln Kontakte zu Kooperationspartnern aus:

  • Komplementärmedizin

  • Fertilitätsprotektion

  • Genetik

  • Sozialdienst

  • Psychoonkologie

  • Osteologie

  • Selbsthilfegruppen

  • Sanitätshaus

  • Seelsorge

  • Schmerztherapie

  • Palliativstation-Hospiz