new-years-eve-593818_1280

Sylvester 2015

Sylvester war sehr schön. Wir haben diesmal mit allen Freunden bunt gemischt zusammen gefeiert. Für mich ohne Sekt und nur mit alkoholfreien Cocktails. Wer hat alkoholfreien Sekt erfunden? Was soll das! Ich trinke Sekt nicht, um den tollen Geschmack zu geniessen… da trinke ich lieber Wein… Ich WILL vom Sekt etwas beduselt werden! Also weg mit dem alkoholfreien Zeugs… Es gibt bessere Alternativen! Ich musste ja sowieso meine gesamte Familie am nächsten morgen nach Hause fahren. Und das sollte auf jeden Fall auch nüchtern der Fall sein! Und dem Baby bekommt es auch besser ohne Drogen! Es war ein toller Abend, denn beim alljährlichen „Wichteln“ durfte dieses Mal geklaut werden. Also das funktioniert so: Jeder packt irgendetwas sinnvolles (!) in schönes oder weniger schönes Geschenkpapier ein. Dann darf sich der Jüngste aus dem ganzen Haufen das Geschenk aussuchen, was er meint, unbedingt haben zu wollen. Dann wird ausgepackt und so sehen alle anderen, was es denn ist. Danach wird es spannend, denn sobald der nächste dran ist, kann dieser entscheiden, ob er sein Wichtelgeschenk behalten möchte oder ob er das von seinem Vorgänger nimmt. Es klingt harmlos, aber am Sylvesterabend spielten sich Dramen ab. Es gab nämlich über 40 Päckchen und somit war die Verlockung groß, das Geschenk eines anderen zu stehlen, wobei man vergaß, dass dieser Triumph nur von kurzer Dauer sein könnte…. Nämlich dann, wenn das hart erkämpfte Stück von einem nachfolgenden Auspacker eingefordert wurde. So wechselten vor allen Dingen die Kinokarten, die Teetasse mit Beutelaufbewahrung und ein Brettspiel unendlich oft ihre Besitzer, bis am Ende jeder halbwegs glücklich aber geschafft mit dem Geschenk leben musste, was einem die anderen dann doch gegönnt haben. Ich war sehr glücklich mit „Grau“, einem Buch von Jasper Fforde. Warum dieser Mann mit FF geschrieben wird, weiß er wohl selber nicht… Aber das Buch ist großartig!

Steffi Berke

Neujahr 2016

Ein neues Jahr beginnt. Ein weiteres Jahr meines Lebens. Schön, dass ich schon so viele Jahre geschafft habe!

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>