baby-belly-1081338_1280

Januar 2016

Der Countdown läuft. Und ich habe keine Hebamme! Das hatte ich bis jetzt ziemlich locker genommen, aber nachdem mich jetzt sogar schon die nette Sprechstundenhilfe beim Gynäkologen fragte, wer denn meine Hebamme sei… Oje. Also ab ins Internet und los geht’s.

Dachte ich. Nach 34 Telefonaten bekam ich dann doch etwas Panik: Es gab keine Hebamme, die im April überhaupt noch Zeit hatte. Ok, das ist erst in vier Monaten…

Wozu brauche ich überhaupt so was? Bei Leon kam die Hebamme einmal vorher, zweimal nach der Geburt und sagte mir Dinge, die ich schon wusste. Sie wog das Kind. Mehr nicht. Aber damit alle zufrieden sind, suche ich mir nun eine Hebamme. Die Schwangerschaft läuft hingegen reibungslos. Bereits vor Sylvester wurde ich auf der Strasse, im Supermarkt, in der Straßenbahn, etc… auf die kurz bevorstehende Entbindung angesprochen… mein Bauch muss wohl sehr dick sein. Und der errechnete Geburtstermin ist der 12. April. Wenn ich bis dahin nicht geplatzt bin!

Steffi Berke

Februar 2016

Ich darf zum ersten mal die Herztöne von Elena hören. Oh mein Gott! Wie toll ist das denn? 150 BPM – der Klang des Lebens! Ich bin jetzt in der 30. Schwangerschaftswoche und ich sehe blendend aus. Keine Wassereinlagerungen, keine Schwangerschaftsstreifen, keine Schwangerschaftsdiabetes. Perfekt! Gut, ich wiege 84 Kilo, aber das sind erst 8 mehr als zu beginn der Schwangerschaft mit Kleidergröße 38/40! Muskeln wiegen eben mehr als Fett und ich bin trotzdem in einer normalen Kleidergrösse… na ja, mit dem Sport wird das langsam kompliziert. Fahrradfahren geht mit dem Bauch gar nicht mehr und beim Walking geht mir doch schnell die Puste aus. Mittlerweile schlafe ich auf der Seite und das Baby hat feste Wach- bzw. Strampelzeiten. Der Papa singt dann chilenische Schlaflieder in den Bauch und wir cremen und cremen und cremen. Denn eigentlich finde ich Schwangerschaftsstreifen ganz schön hässlich! Das muss nicht sein, also wird auch nicht für zwei gegessen, sondern frisch und gesund! Ich nehme nicht zuviel zu und die billigste Feuchtigkeitslotion tut ihren Dienst – ich habe Mitleid mit den werdenden Müttern, die das teure Zeug „extra“ für den Babybauch kaufen… teuer heisst nicht immer gut! Und wer ein wenig nachdenkt, kommt schnell dahinter, dass man sehr viel Geld mit werdenden Müttern verdienen kann! Danach dann auch mit Eltern für die nächsten 23 Jahre…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>