Aktuell läuft die Ausstellung der international bekannten Fotolegende Peter Lindbergh in München. Lindbergh ist einer der einflussreichsten Modefotografen der letzten 35 Jahre. Er war es, der in den Achtzigerjahren mit seiner Art der Portraitfotografie aus schönen Frauen Supermodels machte. Man möchte meinen, dass dieser Mann ein Frauenbild hat, gegen das jede Feministin rebellieren würde. Doch das Gegenteil ist der Fall: Peter Lindbergh gesteht uns Frauen Falten und Speck zu. Retusche mit Photoshop, bis die Frauen alterslos und charakterlos aussehen? Für Lindbergh kommt das nicht infrage. Schönheit bedeutet für ihn Lebendigkeit, Gedanken, die sich im Gesicht manifestieren, Selbstbewusstsein und Attitüde. Warum ich Euch das erzähle? Weil dieser Mann die schönsten Frauen der Welt vor der Linse hatte: Nadja Auermann, Linda Evangelista, Helena Christensen, Claudia Schiffer, Cindy Crawford, und er nicht versucht, sie jung, straff und makellos aussehen zu lassen, sondern sie so zu zeigen wie sie sind: einzigartig schön und natürlich.

 

Selbstzweifel adé!

Wenn einen Mann, der sich seit Jahrzehnten mit den Schönsten der Schönen umgibt, Falten, Pigmentstörungen, Dellen & Co nicht stören, sondern herausfordern, locken und faszinieren, können wir davon etwas Wichtiges lernen: Schluss mit dem Optimierungswahn, her mit dem schönen Leben! In diesem Sinne möchten wir Euch heute einige Bademodenmodelle von Anita comfort vorstellen, in denen Frauen auch jenseits der 40 eine tolle Figur machen.

Bei Anita weiß man: Hier und da darf ein Badeanzug den Busen anheben und den Bauch kaschieren. Eine raffinierte Schnittform schummelt das Bein ein paar Zentimeter länger. Eine Drapage und ein Layering zaubern Kurven, wo vorher kaum welche waren. Diese textilen Kniffe und modischen Tricks sind nicht dazu da, um zu suggerieren: „Hey, ihr müsst Euren Busen pushen und den Bauch wegmogeln“, sondern sie sollen Euch dabei helfen, Euch leicht bekleidet rundum wohl und komfortabel zu fühlen. Wenn alles gut sitzt, Ihr Euch in Eurem Outfit gerne anseht und sicher fühlt, steht modisch einem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg. Selbstzweifel ade, Sonne olé!

 

Die Schulterpartie inszenieren

Eure Schulterpartie ist grazil und gefällt Euch besonders gut? Dann betont sie doch mit einem schicken Bikini oder einem gut geschnittenen Badeanzug. Ein Modell mit Spaghettiträgern ist perfekt. Auch chic: Träger in einer Kontrastfarbe zum Bikini oder Badeanzug.

Modellempfehlung: Badeanzug Artemis von Anita comfort

Den Busen betonen

Die meisten Frauen über 40 haben nicht mehr so einen prallen Busen wie 25-jährige. Das ist ganz normal und kein Grund zur Verzweiflung. Mit der richtigen Bademode könnt Ihr Eure Brust sanft modellieren oder ordentlich zu einem üppigen Dekolleté pushen. Dafür eignen sich besonders Bikini-Oberteile mit Bügel, Schale oder eingearbeiteten Kissen. Auch das richtige Muster kann den Blick auf den Busen lenken. Einen tiefen Ausschnitt solltet Ihr nur dann tragen, wenn Ihr einen kleinen Busen habt.

Modellempfehlung: Badeanzug Leni von Anita comfort

Den Bauch kaschieren

Fragt man Frauen nach ihrer Problemzone, antworten – laut einer Studie – 75 Prozent mit dem Wort „Bauch“. Also Ihr Lieben, Ihr seid mit Eurem selbsternannten „Makel“ nicht allein. Wer seinen Bauch kaschieren möchte, hat gleich mehrere modische Möglichkeiten. Schnell und easy geht’s mit einem Badeanzug. Wer seinen Bauch wegmogeln und dabei noch eine Taille herzaubern möchte, kann einen Shaping-Einteiler tragen. Und wenn das für die Sonnenanbeterinnen unter Euch noch zu viel Stoff ist, ist der Tankini Eure Wahl. Das Top ist in der Länge verstellbar, sodass Ihr entscheiden könnt, wann Ihr wo wie viel Bauch zeigen möchtet. Für Badenixen, die dem Bikini nicht entsagen möchten, haben wir auch gute Neuigkeiten: Bikinis im Retro-Look mit einer High Waist-Panty sehen sehr elegant aus.

Modellempfehlung: Badeanzug Teresa oder Bikini Elle von Anita comfort

Den Po bedecken

Keine knackige Kehrseite à la Jennifer Lopez? Das ist kein Grund, warum Ihr Euch in Bademode nicht wohl und attraktiv fühlen könnt! Mit einem schmeichelhaften Schnitt und dem richtigen Material wird Eure Rückansicht reizvoll. Hosen mit angeschnittenem Bein verdecken den Po und sind super chic – sie erinnern an den Diven-Look der Fünfzigerjahre in Hollywood. Schmalere Hosen mit hohem Beinausschnitt sind für schlanke Frauen ideal. Und wer seinen Po nicht präsentieren mag, kann ein hübsches Badekleid tragen.

Modellempfehlung: Bikini Sibel von Anita comfort

Die Beine zum Blickfang machen

Eure Beine sind Euer optisches Kapital? Super! Dann könnt Ihr einen Badeanzug oder Bikini mit hoch geschnittenem Bein tragen. Diese sportiven Schnitte – wie man sie aus den Achtzigerjahren kennt – sind gerade wieder en vogue. Super edel wirken unifarbene Badeanzüge.

Modellempfehlung: Badeanzug Lara von Anita comfort

PS: Zu unseren Modellempfehlungen findet Ihr bei Anita comfort und Rosa Faia die passenden Cover-ups wie Pareos, Strandkleider, Tuniken, Kaftane und Hosen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>