Ihr wollt ein bisschen Abwechslung unter euren Dirndln und habt Lust euch kreativ und handwerklich auszutoben? Dann näht euch doch eine Schürze selbst!

 

Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung zur Dirndlschürze gelingt Euch der perfekte Oktoberfest-Look.

 

Die benötigten Materialien für eine selbstgemachte Schürze umfassen

den gewünschten Stoff (erhältst du Online oder beim Trachtengeschäft deines Vertrauens),

eine passende Stoffschere,

Nähnadeln,

Nähgarn,

Schneiderkreide,

ein Maßband und eine Nähmaschine.

 

 

Welche Länge sollte eine Dirndlschürze haben?

Die Dirndllänge eines Mini-Dirndls beträgt ungefähr 50 bis 60 cm. Unsere traditionellen Midi-Dirndl haben eine Länge von rund 70 cm, wobei sie eine Handbreit unter dem Knie enden. Möchtet ihr eine Schürze für ein Maxi-Dirndl nähen? Dann könnt ihr mit einer Rocklänge von 80 bis 85 cm rechnen.

In jedem Fall sollte die dazu passende Dirndlschürze ca. 2 bis 3 cm kürzer als euer Rock sein.

 

Schritt-für-Schritt Anleitung

Der erste Schritt ist das Abmessen des Stoffes mit deinem Maßband und der Schneiderkreide. Die Schürzenbreite ist je nach Konfektionsgröße unterschiedlich und benötigt ca. 90 bis 150 cm Stoff.  Dafür könnt ihr gerne die nachstehende Tabelle mit den verschiedenen Maßen zur Hilfe nehmen.

 

Der zweite Schritt ist das Zuschneiden des Stoffes für die Schürze, den Bund und den Schürzenbändern. Bitte beachte, dass du beim Zuschneiden der Schürzenbänder 6cm dazu rechnest, diese werden im letzten Schritt dann zu einem Schürzensaum.

 

Der dritte Schritt ist die Schürze mit der Nähmaschine einzukräuseln, dies funktioniert am besten mit einem elastischen Zickzack-Stick. Danach wird der Bund an der Kräuselnaht befestigt, aber Achtung! die Schürzenbänder müssen, bevor der Bund endgültig genäht wird, eingelegt werden.

 

Der vierte Schritt ist das Befestigen der Schürzenbänder. Nachdem du in Schritt 1 deine Schürzenbänder zugeschnitten hast, kannst du die Enden deines Bandes schräg abschneiden. Einige Bänder muss man verstürzen. Dafür nähst du die Bänder einfach nähfußbreit zusammen, beginnend an der abgeschrägten Seite nach unten.

 

Der fünfte Schritt ist es das Schürzenband in den Bund einzuschieben und im Anschluss die Bänder in die gekräuselte Seite, relativ knapp am Bundende, einnähen. Jetzt muss nur noch der Kräuselfaden entfernt werden.

 

Im sechsten und letzten Schritt muss nur noch der Schürzensaum genäht werden. Dafür schlägst du den Saum ca. 2cm um, bügelst diese und dann machst du das gleiche nochmal mit 8cm. Jetzt kannst du ihn zusammen nähen.

Und et voilà ist deine selbstgenähte Schürze!

 

 Wie trägt man die Schleife des Dirndls richtig?

Das Binden der Schürze ist eine Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, denn wie die Schürze gebunden wird, sagt etwas über den Beziehungsstatus der Frau aus – der Tinder-Status der Tracht sozusagen. Wenn ihr mehr über die Bedeutung hinter den Dirndlschleifen erfahren wollt, könnt ihr euch gerne unseren Blogbeitrag dazu durchlesen: https://www.anita.com/blog/de/schuerze-binden/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>