Mit oder ohne Bügel? Gepusht oder ganz natürlich? Mit Schale oder lieber ohne? Bei der Wahl des richtigen BHs hat Frau die Qual der Wahl. Inzwischen gibt es so viele Schnittformen, dass man vor lauter Körbchen den Busen nicht mehr sieht. Und diese Vielfalt ist gut: Denn Passformvorlieben und Tragekomfort sind individuell und abhängig von Details. Was der einen ein Graus ist (z. B. der Bügel) ist der anderen Favorit („Ohne Bügel geh‘ ich nicht raus“). Und was die eine Brust braucht, muss noch lange nicht das Richtige für eine anderen sein. Wir klären auf – in der kleinen Körbchen-Kunde am Beispiel der beliebten Rosa Faia-Serie „Josephine“ in neuer Farbe Purple Wine.

Bügel-BH

Der Bügel-BH gibt der Brust Stütze und eine rundliche Form, ohne dabei gepusht und künstlich auszusehen. Er eignet sich für kleine, mittlere und auch große Brüste – obwohl ab einem E-Cup raffinierte Details für mehr Halt und Komfort sorgen.

Gemoldeter Bügel-BH

Der gemoldete Bügel-BH ist für große Brüste ideal. Er stützt die Brust und gibt ihr Halt – sowohl durch den Bügel als auch durch das doppellagige Molding, das bei schlaffer Brust einen optisch straffenden Effekt erzielt.

Soft-BH

Soft-BHs kommen ohne Bügel aus und werden von vielen Frauen als besonders bequem empfunden. Bei Anita Comfort gibt es inzwischen 115 Modelle ohne Bügel – in großen Größen. Außergewöhnlich sind die bügellosen Soft-Schalen bis F-Cup in der Serie „Lace Rose“ von Rosa Faia.

Schalen-BH

Derzeit Trend: Der Schalen-BH wird immer beliebter. Das weiche Material formt die Brust kaum spürbar, die Brustwarzen zeichnen sich nicht unter enger Kleidung ab und der Busen sieht ganz natürlich aus. Optimal für kleine, mittlere und große Brüste.


 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>